Team

Susanne Opitz

Susanne Opitz Tangolehrerin aus Berlin
0179 - 5112313

Susanne über sich: Ich wurde 1971 in der DDR geboren, habe mein Abitur zum Mauerfall hin abgeschlossen und wollte seitdem stets die Welt verbessern. Ich habe an der Humboldt Universität zu Berlin studiert, als Pädagogin in der Erwachsenbildung gearbeitet, professionell Theater gespielt, Butoh getanzt und ganz nebenbei hat mich 1993 der argentinischen Tango entdeckt und nicht mehr losgelassen.

Seit 2004 unterrichte ich den Tanz mit einem organischen Ansatz: Die Ankunft im eigenen Körper, das Ausschöpfen unserer Potentiale durch das Erkennen und Nutzen grundlegender Bewegungsprinzipien steht im Mittelpunkt meiner Arbeit. Es ist ein steter Forschungsprozeß inspiriert durch die Begegnung mit meinen Schülern, die Beschäftigung mit dem eigenen Körper durch Yoga, Pilates, Butoh-Tanz, Schauspiel und Spiraldynamik und natürlich den Begegnungen mit anderen Tangoprofis.

Meiner 2009 begonnenen Spiraldynamik Ausbildung verdanke ich ein unschätzbar wertvolles anatomisches Wissen, das mir hilft ein "gesundes" und "ökonomisches" Bewegen zu vermitteln. Meine Spezialität sind Tanztechnik Seminare, die ich erfolgreich und international anbiete.

Aber der Tango hat noch andere Aspekte: Die Qualität der Umarmung, des Atmens, der Umgang mit der Musik und das soziale Tanzen in der Milonga sind Themen die sich mir vor allem während meiner Aufenthalte in Buenos Aires mehr und mehr erschließen. Auf den Milongas dort in den Armen erfahrener Milongueros wird Tangokultur ge- und erlebt. Außerdem erfahre ich Inspiration durch zahlreiche bekannte argentinische Tangolehrer, die hier aufzuzählen zu lange dauern würde.

Mit meinem Lebensgefährten Rafael Busch leite ich seit 2005 die Tangoschule Tangotanzenmachtschoen, für die wir 2009 einen eigenen wunderbaren Ort im Herzen Kreuzbergs gefunden haben. Dort setzen wir das organische Bewegungskonzept gemeinsam mit anderen Tangoprofis um. Wir bieten unseren Schülern eine entspannte Atmosphäre und hohe Qualität durch Unterrichts- und Tanzangebote u.a. mit Kinderbetreuung. Außerdem unterrichten wir auf Festivals und Tangoreisen und treten als Showpaar auf.

Rafael Busch

Rafael Busch Tangolehrer aus Berlin
0178 - 2903100

Ich tanze und unterrichte argentinischen Tango seit über 20 Jahren und zähle zu den erfahrenen Tangolehrern in Deutschland.

Es beginnt in meiner Geburststadt Freiburg:
1996 erhielt ich meinen Magister in Germanistik und Soziologie, aber die meisste Zeit war ich mit Tanzen beschäftigt. Zunächst als Mitglied des Revueballetts der Städtischen Bühnen Freiburg als "Operetten-Hintergrund-Tänzer". Dann spielte ich Theater und hatte im Tanztheater "Möderinnen" 1992 mein Coming Out als Schauspieler. Auf der Bühne tanzte ich meinen ersten Tango und meine Neugier war geweckt. An der Tangoschule Basel lernte ich bei Romeo & Cecile die Basics kennen und den berühmten Tangolehrer Gustavo Naveira, dem ich 1995 nach Buenos Aires folgte. Wieder zurück gründete ich hochmotiviert mit Anita Speiser Freiburgs erste Tangoschule: "Tango in der Fabrik".

In meiner ersten 8-jährigen Tangozeit mit Anita verknüpften wir Tango mit Schauspiel und tanzten diverse Shows in Buenos Aires (Club Sin Rumbo) sowie auf Festivals und Bällen in Dresden, Hamburg, Bern, Zürich, Basel, Paris. Wir organisierten in Freiburg Tangofestivals, Konzerte, Gastlehrer und unterrichteten jede Woche rund 12 Kurse.  Das war viel und 2001 war ich am Ende. Ich verließ Freiburg, ging nach Berlin und arbeitete nur noch nebenberuflich mit dem Tango. Auf der Suche nach einem "richtigen Beruf" bestand ich eine Aufnahmeprüfung bei  E-Plus und ich wurde Trainer und Teamleiter in einem Call-Center - bis ich erneut ausgebrannt war und desillusioniert. Nach einer kleinen Pause zug es mich magisch wieder zurück zum Tango, den ich jetzt mit ganz anderen Augen betrachten und wieder so richtig wertschätzen konnte.

Berlin
Nachdem ich in Berlin (Mala Junta) und Leipzig (alma en vuelo) einige Jahre Tango unterrichtet habe, lernte ich Susanne Opitz kennen und lieben. Wir gründete das Projekt "Tangotanzen macht schön" und unterrichteten in unserer Loftwohnung bis unsere Tochter Paula 2005 wurde geboren. 2006 gingen wir ein halbes Jahr mit Kind und Kegel nach Buenos Aires und nahmen intensiv Unterricht - vor allem bei Pablo Villaraza & Dana Frigoli. Der tägliche Tango- und Yoga-Unterricht in Buenos Aires bereicherte meinen Tanz enorm. Nach unserer Rückkehr in Berlin waren wir vom Start weg erfolgreich. 2009 eröffneten wir mit Andreas von Maxen & Laura Priori die Räume in der Oranienstr. 185.  Nach inzwischen sechs Jahren ist nicht nur unsere Tochter, sondern auch unser Team und unsere Visionen kräftig gewachsen. Wir organisieren Tangoreisen (mit Kinderbetreuung) im In- und Ausland, sind als Gastlehrer unterwegs (Doble Ocho Festival Nijmegen, Tabou Camp Utrecht, Stettin usw) und leiten das "Tangotanzen macht schön".

Mein Unterricht:
Ich verstehe mich als Partner meiner Schüler und fördere sie in ihrer Entwicklung. Neben dem fachlichen Know How sind mir Humor und gegenseitiger Respekt wichtig - denn Tango ist ein Beziehungstanz und hat etwas mit "teilen" zu tun. Meine Erfahrung hilft mir, den Unterricht so zu strukturieren, das es lehrreich und kurzweilig wird. Meine Schüler sollen jede Klasse mit einem positiven Gefühl verlassen und Lust auf mehr bekommen.

Meine Lehrer:
Mein prägenden Lehrer sind Gustavo Naveira und Chicho Frumboli. 2004 traf ich auf Pablo Villarraza &  Dana Frigoli, die uns stark beeinflusst haben. Dankbar bin ich auch Pepito Avellaneda, Julio Balmaceda&  Corina de la Rosa und vielen weiteren inspirierenden Lehrpersönlichkeiten - die Liste wäre sehr lang geworden. Aber vor allem lerne ich tagtäglich in der Zusammenarbeit mit meiner Tanzpartnerin und Lebensgefährtin Susanne Opitz. Ich habe Susanne vor allem den organischen Zugang zum Tango zu verdanken.

Luca Curella

Luca Curella aus Berlin
0175 - 7925259

Tango tanzen ist für mich ein lebendiger kreativ-chaotischer Entwicklungsprozess. Immer wieder gibt es Neues zu entdecken... das fasziniert mich am Tango - als Tänzer, als Lehrer und als DJ.

Beim Unterrichten interessiert mich herauszufinden, was jede und jeden einzeln im Lernen unterstützt. Jeder Körper in seinen Bewegungsmöglichkeiten ist anders, der Bezug zur Musik, die Lerntypen, die Herangehensweise an Lernen von Figuren - alles so unterschiedlich und komplex wie der Tango selbst.

Unterricht gefällt mir wenn er Spaß macht, inspiriert, anwendbar ist und nicht "von der Stange". Ich freue mich, wenn ich Euch das weitergeben kann.
Der Focus liegt in der eigenen Balance als Grundlage für eine schöne Umarmung und fliessende Bewegungen im Paar. Gemeinsam mit Begegnung und guter Kommunikation beim Führen und Folgen entsteht daraus Freiheit für Improvisation.

Wie die meisten anderen Tango unterrichtenden Menschen habe auch ich mich lange Jahre mit Körperarbeit und Didaktik beschäftigt. In meinen Unterricht fließen die verschiedensten Einflüsse ein: Praxis von Yoga, Kampfsport (WinTsung KungFu), BodyMindCentering, Feldenkrais, Rolfing und Contact-Improvisation. Erfahrung als Trainer für Selbstverteidigung/Selbstbehauptung und in der Erwachsenenbildung.

Naomi D'Amour

Naomi D'Amour Tangolehrerin aus Berlin
0179 - 7727249

Naomi über sich...

... in meinen jungen Jahren (seit meinem 8. Lebensjahr) hatte ich eine Leidenschaft: fast jedes Wochenende, manchmal mehrmals am Wochenende war ich im Theater zu finden und ging tanzend durch die Strassen und die U-Bahn nach Hause. Diese Besessenheit hat mich bis heute nicht verlassen. Fand man mich zunächst im Zuschauerraum, so stehe ich nun seit 20 Jahren auf der Bühne, jedoch in sich immer wandelnden Formen. Zog es mich in den ersten Jahren zunächst in die Märchenwelt des klassischen Ballets, umfing mich danach der zeitgenössische Tanz, die Welt des Schauspiels bis hin zum Tango...

Die Faszination des Tango liegt für mich in der "Konversation ohne Worte“. Es ist ein immer neues Entdecken und Erfinden des Tanzes mit jedem Schritt, jedoch nicht allein, sondern gemeinsam mit einem Anderen. Und mit der Musik.

Durch die ständige Beschäftigung mit dem Körper im Tanz führte mich meine Neugierde hin zum Yoga und zum Pilates, was ich viele jahre Unterrichtet habe. Yoga gab mir selbst nach 15 Jahren Tanz einen völlig neuen Zugang zu meinem Körper, während Pilates mir half, eine enorme innere Stabilität zu entwickeln.

Heute arbeite ich als freiberufliche tänzerin und unterrichte Tango.

Mehr Info: www.naomitango.com

Rudy Vega

Rudy Vega Tangolehrer aus Berlin
0176 - 99404570

Rudy Vega ist ein junger Tangotänzer. Er begann vor 8 Jahren in Lyon, Frankreich. Schon nach wenigen Monaten beschloss er nach Paris zu ziehen, in die größte Tangoszene Frankreichs.
Er begann auf Festivals und Marathons in ganz Europa zu reisen, um den Tango in seiner Vielfaltigkeit kennen zu lernen. Rudy kehrte nach Lyon zurück und unterrichtete für 3 Jahre.

Er arbeitete mit unterschiedlichen Lehrern wie z. B. Claudia Codega und Estaban Moreno oder Diege "Pajaro" Riemer. Von Anfang an galt Rudys Interesse beiden Rollen, dem Führen und dem Folgen.

Er entwickelte eine spezielle Liebe für das Folgen und wurde zu einem der talentiertesten folgenden Männer in Europa. Weiterhin entwickelte er eine hohe Sensibilität und einen dynamsichen Tanz, den er mit Yoga, Pilates und Gymnastik für ein besseres Körperverstehen begleitet.
Präzision, Komfort und Musikalität sind Rudys Schwerpunkte, jedoch ebenso und vor allem SPASS.

Oona Plany

Oona Plany Tangolehrerin aus Berlin
0176 - 62397419

Nach Abschluß meines Bachelorstudiengangs "Arts du spectacle" in Frankreich, entdeckte ich 2008 in Lyon den Tango argentino, trainierte und tanzte täglich, bereiste Festivals, und fing bald darauf auch zu unterrichten an.

Bewegung lag mir schon von klein auf am Herzen: Angefangen bei klassischem Ballett über Jazz Dance, Karate und Rock 'n Roll ging meine Leidenschaft schließlich im improvisierten Paartanz Tango voll auf.
Ende 2009 kehrte ich nach Berlin zurück, tanzte weiterhin exzessiv Tango und startete unterstützend mein Master Studium in "Tanzwissenschaft" an der Freien Universität Berlin.

Adeline Ireland

Adeline Ireland
0163 - 6829660

Vom ersten Augenblick an war Adeline von der unvortäuschbaren Intensität und Durchsichtigkeit verzaubert, mit der sich zwei Menschen im Tango zur Musik begegnen. Adeline begann schon als Kind Jazz zu tanzen und war bereits Tanz- und Aerobiclehrerin bevor sie 2006 begann Tango zu unterrichten.

Ihr Magisterstudium der Gender Studies und Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin schloss sie ab, jedoch tourte sie danach full-time als freie Tangolehrerin auf der ganzen Welt und hat ihre Base nun wieder In Berlin.
Als Pädagogin im Herzen absolvierte Adeline eine einjährige Weiterbildung als Tanzpädagogin am IBT und nahm an diversen Teacher Trainings teil. Sie unterrichtete gemeinsam mit einer bunten Vielzahl an Kollegen, wodurch sie ein tiefes und umfangreiches Verständnis sowie eine große Offenheit für verschiedene Tanzstile und -techniken entwickelte.

In ihrem Unterricht möchte Adeline die Sinne sensibilisieren, den Kontakt zu einem selbst und zum Partner stärken und Vertrauen in den eigenen Körper und seine Bewegungsmöglichkeiten vermitteln, so dass Tango freier Ausdruck und ehrliche Begegnung sein kann.

Korey Ireland

Korey Ireland Tangolehrer aus Berlin
0157 - 73803856

Korey Ireland ist Komponist, Musiker und Tänzer. Vor rund 10 Jahren wurde er vom Tango unwiderruflich in den Bann gezogen. In seinen Unterricht bringt er lebenslange musikalische Erfahrung ein sowie einen unlöschbaren Durst nach Tango.
Seinen Tanz entwickelte er auf unzählbaren Tanzflächen sämtlicher Tangoszenen weltweit. Dabei wurde er durch den Unterricht bei spektakulären Lehrern (Winkler, Jeurissen, Valle, Navera, Krebs) geprägt. Korey wuchs in Kansas City auf.
Seit über acht Jahren reist er nunmehr allerdings als Tangolehrer durch England, Holland, Spanien, Deutschland, Russland, die USA und Argentinien, wo er seine Leidenschaft für den Tango, die Musik, den Ausdruck und die Verbindung mit anderen teilt.

In den letzten Jahren erweiterte sich seine Tätigkeit als Tänzer und Tanzlehrer mehr und mehr auch in den Bereich der Tangomusik. Er kreiert zusammen mit aufstrebenden Tangomusikern auf Festivals in Nordamerika und Europa Live-Musik für Tänzer.
So leitete er, um nur ein Beispiel zu nennen, im November 2009 das „Monster Orchestra" von „Tango de los Muertos", woraus eine live CD mit seinen Arrangements und Transkriptionen entstanden ist.
Zu Koreys aktuellen Projekten zählt die Gründung von Community-Tango-Orchestern, wie z. B. in Washington DC und auch hier in Berlin.

Ab Juni 2011 lebt Korey nun mit seiner Frau, Adeline Ireland, größtenteils in Berlin - immer dann, wenn sie nicht auf Tour sind.

Sigrid Paschke - Anmeldung und Info

Sigrid Paschke - Anmeldung und Info
0178 - 33 92 781

Der gute Geist vom Tangotanzen macht schön.
Sigrid betreut das Infotelefon und alle eingehenden Emails.
Sie nimmt Anmeldungen entgegen für Workshops und Veranstaltungen.

Sie betreut den studioeigenen Tangostore, verschickt auf Anfrage Tango-T-Shirts und Gutscheine und hat immer ein offenes Ohr für Wünsche und Anregungen.